5 nachhaltige Gründe für Events

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Share on xing

Ein Event sieht heute komplett anders aus als noch vor 1 Jahr. Viele Aspekte eines Events wurden in der Vergangenheit nicht oder nur wenig berücksichtigt, sind aber heute zentrales Thema. Die Pandemie hat die Eventbranche ganz schön durchgeschüttelt und auf den Kopf gestellt, dabei sind neue Geschäftsfelder entstanden und viele Dienstleister wurden zum Umdenken gezwungen. Die recht junge Sparte der digitalen Events hat sich in Rekordzeit etabliert und ist gefragter denn je. Wir haben ein paar Gründe zusammengestellt warum man gerade digitale Events nicht als notwendiges Übel sehen sollte, sondern als Chance für eine erweiterte starke Branche.

1. Planungssicherheit

Die Eventlandschaft steht seit Monaten Kopf. Viele Verbote und keine Planungssicherheit machen es nahezu unmöglich Events zu veranstalten. Von Veranstaltern hören wir in der letzten Zeit sehr oft die Aussage: “Warum soll ich in dieser turbulenten Zeit überhaupt Events planen? Es hält ja eh nichts.” Das trifft für lokale Events mit Sicherheit zu – bei digitalen Events sieht die Sache dann schon ein bisschen anders aus. Digitale Events sind sehr gut planbar und sind unabhängig von äußeren Einflüssen, wie Unwettern oder Pandemien. 

2. Ökologischer Fußabdruck

Virtuelle Events bieten völlig neue Möglichkeiten in der Veranstaltungsbranche. Events werden neu gedacht und erfunden. Reisten Teilnehmer bei großen, lokalen Kongressen aus aller Welt an, ist es bei digitalen Events nicht mehr notwendig am Veranstaltungsort zu sein um am Geschehen teilzunehmen. Der oftmals ressourcen-verschwendende Charakter von Veranstaltungen wird durch digitale Events komplett abgewendet. Durch die Ortsungebundenheit digitaler Events entfallen Emissionen, die bei der Anreise zum Veranstaltungsort entstehen, komplett. Die Anzahl von Flugreisen und die Verkehrsbelastung um den Veranstaltungsort wird enorm verringert – so wird der Ausstoß von CO2 und anderen Schadstoffen reduziert und die Umwelt entlastet. Unsere Server, die die Rechenleistung für die Durchführung des Events erbringen, werden 2021 mit nachhaltigen Stromanbietern betrieben, um digitale Veranstaltungen nahezu CO2-neutral zu machen.

3. Barrierefreiheit

Mit ONevents wird der Zugang zu den Inhalten einer Veranstaltung enorm vereinfacht. Risikogruppen müssen nicht persönlich vor Ort sein, um an einer Veranstaltung teilzunehmen. Sie setzen sich weniger Gefahren, wie Ansteckungen, aus und können Inhalte in sicherer Umgebung konsumieren. Durch die digitale Aufarbeitung ist es einfacher für Hör- und Sehbeeinträchtigte am Geschehen teilzunehmen. 

4. Neue Unterhaltungsmöglichkeiten

Digitale Events bieten komplett neue Möglichkeiten in der Unterhaltung. So können mehrere, multimediale Ebenen miteinander kombiniert werden. Die Zeit-Ebene kann gesteuert und konzipiert werden. Gut eingesetzt, bieten die neuen Ebenen der Unterhaltung ein enorm großes Potential Events ganz anders zu gestalten als bisher – eine gute Konzeption ist hier aber sehr wichtig – sonst kann man sich schnell verzetteln. 

5. Kosten

Bei einer digitalen Teilnahme entstehen weit weniger Kosten für den Gast da Anreise-, Nächtigungs- und Verköstigungskosten nicht anfallen. So können Tickets weit günstiger verkauft werden, was wiederum einem weit breiterem Publikum die Teilnahme ermöglicht. Der Zugang für Studenten und Wenigverdiener wird somit erleichtert. Ebenso können Personen mit Bewegungsbeeinträchtigungen Veranstaltungen einfacher besuchen.

Die Event-Branche steht vor einem großen, neuen Geschäftsfeld, das viele Möglichkeiten bietet. Richtig genutzt können diese Möglichkeiten Events verbessern und den Mehrwert vervielfachen. Um das zu erreichen, ist gute Planung und professionelle Ausführung ein Muss. Wir unterstützen dich dabei gerne. 

Mehr spannende Beiträge

Du möchtest persönlich beraten werden?